Ein Junge aus der DDR – Ernst Michael Schwarz

Dies ist die Erzählung eines Jungen, der 1947 in Leipzig geboren wird, in der Sowjetischen Besatzungszone und später in der DDR aufwächst. Was macht eine glückliche Kindheit und Jugend aus? Wie lebt man zwischen einem behüteten, bürgerlichen Elternhaus, Erzählungen von Vertreibung, der Zeit im Thomaner-Chor, den vielen gesellschaftlichen Auseinandersetzungen in der DDR und den weltpolitischen Ereignissen der 1950er und 1960er Jahre? Was wird wirklich wichtig für das eigene Leben? Die Jahre im Internat, die erste…

Weiterlesen

Autorenvorstellung: Ernst Michael Schwarz

Ernst Michael Schwarz wurde 1947 in Leipzig geboren. Nach seinem Abitur am Thomasgymnasium absolvierte er ein Studium der Geschichte und der Philosophie in Leipzig und Berlin, wo er auch promovierte. In den darauf folgenden Jahren nahm er verschiedene Lehrtätigkeiten in Brandenburg, Berlin und Nordrhein-Westfalen an. Er ist verheiratet, Vater von vier Kindern und lebt heute als freier Autor in Berlin. Als Historiker ist es ihm wichtig, die Erinnerungen an die DDR jenseits der oft verkürzten…

Weiterlesen

Grenzwertig – Wolfgang Richter

Das weltweit einzigartige Schwanenservice, einst Glanzpunkt des Adelsgeschlechts von Brühl auf Schloss Pförten (im heutigen Brody in Polen), bildet den Rahmen für eine Familiengeschichte in schwerer Nachkriegs- und demütigender Nachwendezeit. Eine kostbare Figur des verschollenen Services war 1945 legal in den Besitz der Familie gelangt. Doch um sie auch zu behalten, mussten Grundsätze, Gesetze und Grenzen überwunden werden. Wie der Konflikt zwischen Habgier und Vernunft gelöst wurde, welche abenteuerlichen Umstände dabei eine Rolle spielten –…

Weiterlesen

Spukgesindel – Ulrike Winkelmann und Jitka Kremer

„Was hat der Mond damit zu schaffen, dass Geister nachts durch’s Dunkle gaffen? Sind sie wohl böse und gemein oder nur ein Witzverein?“ In diesem Bilderbuch für Kinder im Vorlesealter wird auf lustig-leichte Weise erzählt und illustriert, wie es überhaupt dazu gekommen ist, dass nachts so dann und wann Gespenster erscheinen. Doch dank des Mondes und seiner Sternenfreunde wird zum Glück bald klar: Diese nächtlichen Gestalten sind nur ein schräg-fröhliches „Spukgesindel“, das niemandem etwas zuleide…

Weiterlesen

Autorenvorstellung: Ulrike Winkelmann

Ulrike Winkelmann, Jahrgang 1967, ist Diplom- und Theaterpädagogin (BuT) und Autorin, lebt seit 2008 in Berlin und arbeitet seit vielen Jahren freiberuflich im vielfältigen Bereich der Theaterarbeit. Sie hat bereits mehrere Theaterstücke publiziert sowie einige Fachbücher. Als Mutter von zwei Kindern hat sie sich viel mit den kindlichen Fragen an die Welt beschäftigt. So entstanden mehrere Textideen, von denen „Spukgesindel“ jetzt ihr erstes Kinderbuch wurde! Bisherige Werke: “Spukgesindel” ISBN: 978-1-627842-01-3 (Gebundene Ausgabe)

Weiterlesen

Dornenkinder – Monika Smuda | Herbert Langer

Was bedeutet ein Menschenleben im Spiegel der deutschen Geschichte. Ein „Nichts“? Oder doch „Alles“? Das „Urähhhhhh“ der russischen Sieger, die auch in Deutschland zu Vätern wurden, ist verklungen. Die Not verzweifelter Heimkinder, nach Liebe und Geborgenheit suchen, prägt ein ganzes Leben. Nur die Stasi sucht keine Liebe, sondern Informationen, auch aus den unterschiedlichsten Quellen ihres Imperiums. Es ist eine menschliche Zerreißprobe, Freunde nicht zu bespitzeln und den Weg aufrecht zu gehen, trotz dramatischer Eingriffe in…

Weiterlesen

Autorenvorstellung: Wolfgang Richter

Wolfgang Richter wurde am 11. Mai 1935 in Berlin geboren. Die Kriegswirren verschlugen die Familie nach Pförten, dem heutigen Brody (Polen), jenseits der Neiße, und von dort in ein Dorf in der Prignitz. Der Tischlerlehre folgte das Abitur an der ABF in Weimar und ein abgebrochenes Architekturstudium. Auf Umwegen – Wismut-Bergmann, Autobauer in Zwickau, NVA-Offiziersschüler, FDJ-Sekretär, Journalistik-Studium in Leipzig – fand er den Weg zu seinem Traumberuf: Sport-Journalist. Zahlreiche Episoden aus seinem ereignisreichen Leben in…

Weiterlesen

Hüft-OP – Christine Wolff

Arthrose: Eine Diagnose, der sich allein in Deutschland etwa 5 Millionen Menschen stellen müssen. Für viele ist die einzige Alternative, wenn Akupunktur, Physiotherapie, Spritzen, Reizstrom & Co. nicht mehr ausreichen und auch Medikamente nicht mehr helfen, wenn nur noch Schmerzen den Tag bestimmen und jede Bewegung Höllenqualen auslöst, die Implantation eines neuen Hüftgelenkes. Mit diesem Büchlein, das in fast jede Tasche passt, nehmen Sie die Aufzeichnungen einer Betroffenen in die Hand. In Tagebuchform werden die…

Weiterlesen

Autorenvorstellung: Christine Wolff

Christine Wolff wurde 1959 in Waren-Müritz, einer Kleinstadt in Mecklenburg-Vorpommern, geboren. Nach einem Pädagogik-Studium zog sie nach Berlin, wo sie heute mit ihrer Familie lebt. Ihrer Heimat ist sie nach wie vor sehr verbunden. Sie schrieb seit ihrer Kindheit Gedichte und Kurzgeschichten. Fachtexte wurden bereits in Zeitschriften veröffentlicht. Christine Wolff arbeitet als Fortbildnerin, Schulberaterin und Dozentin und lässt sich gerade zum Coach ausbilden. Bisherige Werke: “Hüft-OP” ISBN: 978-1-627841-17-7 (Gedruckte Ausgabe)

Weiterlesen