Autorenvorstellung: Ewald Karl 11. März 2014

EwaldKarlAls drittes von vier Kindern einer donauschwäbischen Familie wurde er 1940 geboren. Vertreibung und Flucht aus dem Banat, Kindheit und Schulzeit in Niederbayern, Studium der Elektrotechnik in München, drei Jahre Entwicklungshelfer in Ostafrika, 35 Jahre Berufsschullehrer, 18 Jahre ehrenamtlicher Bürgermeister einer oberbayerischen Marktgemeinde.
Seit 1969 verheiratet, drei Söhne.
Seine Familie, sein Engagement im öffentlichen Leben, aber auch die von ihm geschätzte Arbeit im Garten und mit Bienen festigten seine Einsicht, wie notwendig es doch ist, stets „nachhaltig“ zu handeln. Bestärkt wurde dies durch die Eindrücke, die er auf seinen Studienreisen durch mehrere Länder Asiens und Afrikas sammeln durfte.

Meine Freudenquellen sprudelten bereits während des Studiums in München. Selbst im trockenen Tansania wurde meine Wünschelrute fündig. Meine lange Lehrertätigkeit an der Berufsschule brachte mir mit den Auszubildenden (ich hoffe, auch ihnen) viele gute Stunden. Und dann als Bürgermeister – nun, es war keine leichte, aber eine sehr befriedigende Zeit.
Die Wünschelrute gab ich nie aus der Hand, soweit mir dies möglich war in einer Zeit mit tausend Störsendern.
Das, was ich im Rahmen von Studienreisen nach Afrika und Asien sehen durfte und musste – vielleicht auch als Folge mancher übernommener westlicher Verhaltensweise -, macht mich nachdenklich und dämpft meine Lebensfreude ein wenig.

„Wohl dem, der seine Freudenquellen findet
und dabei selbst die Wünschelrute hält.
Wer sich an fremde Rutengänger bindet,
sucht ewig nach der Freud in dieser Welt.“

Bisherige Werke:
leise Laute
ISBN: 978-1-627841-59-7 (Gebundene Ausgabe)

Presse_leiseLaute

Buchumschlag_leiseLaute_pbook

Das siebte Glied der Kette
ISBN: 978-1-627841-66-5 (Gedruckte Ausgabe)

Presse_DassiebteGliedderKette

Buchumschlag_DassiebteGliedderKette_pbook