Hüft-OP – Christine Wolff 17. November 2013

Buchvorstellung_HueftOPArthrose: Eine Diagnose, der sich allein in Deutschland etwa 5 Millionen Menschen stellen müssen.
Für viele ist die einzige Alternative, wenn Akupunktur, Physiotherapie, Spritzen, Reizstrom & Co. nicht mehr ausreichen und auch Medikamente nicht mehr helfen, wenn nur noch Schmerzen den Tag bestimmen und jede Bewegung Höllenqualen auslöst, die Implantation eines neuen Hüftgelenkes.
Mit diesem Büchlein, das in fast jede Tasche passt, nehmen Sie die Aufzeichnungen einer Betroffenen in die Hand. In Tagebuchform werden die Erlebnisse vor und nach der Operation des Hüftgelenkes in der Zeit des Klinikaufenthaltes sehr authentisch und trotz aller Problematik auch humorvoll geschildert.
Es sind sehr subjektive Eindrücke, die allen Mut machen möchten, die sich in ähnlicher Situation befinden. Ein kleiner Ratgeber im Nachwort hilft Ihnen, sich ganz konkret auf den Krankenhausaufenthalt vorzubereiten.

***

Leseprobe

Erhältlich als gedruckte Ausgabe (ISBN: 978-1-627841-17-7)

Als gedruckte Ausgabe beim Verlag bestellen